Personenschaden

Personenschaden

Waren Sie in einen Unfall verwickelt und haben Sie hierbei eine Verletzung erlitten? Sind Sie Opfer eines medizinischen Fehlers durch einen Arzt? Oder haben Sie infolge eines Unfalls oder Fehlers einen geliebten Menschen verloren? Wir können Ihnen helfen. 

Das Unglück lauert in jedem Winkel. Dadurch ziehen sich täglich Menschen körperliche Verletzungen und/oder geistige Schäden zu. Häufig geschieht das durch einen Verkehrs- oder Arbeitsunfall, aber auch durch ärztliche Fehler oder Verschulden durch ein Tier. 

Ist jemand anderes für die Entstehung Ihrer Verletzung verantwortlich, haben Sie grundsätzlich Anspruch auf Schadenersatz. Stirbt ein Opfer infolge eines Unfalls oder Fehlers, dann handelt es sich um einen Todesfallschaden und haben Hinterbliebene unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf einen Schadenersatz. 

In Personen- oder Todesfallschadensfällen können Geschädigte die Anwaltskosten bei der Versicherung geltend machen. Das bedeutet, dass der Rechtsbeistand von der Versicherungsgesellschaft bezahlt wird und der Geschädigte hierfür grundsätzlich keine Kosten aufwenden muss. Möglich ist das allerdings nur, wenn die Haftung anerkannt wurde. In einigen Fällen steht die Haftung kaum zur Diskussion, wie zumeist bei Auffahrunfällen. In anderen Fällen, wie beispielsweise bei ärztlichen  Fehlern, ist die Haftungsfrage häufig komplizierter. 

Wenn die Haftung (noch) nicht anerkannt wurde, gibt es verschiedene Möglichkeiten, juristischen Beistand zu erhalten, wie etwa durch Beiordnung, die Vereinbarung eines Erfolgshonorars, eine Rechtsschutzversicherung oder die Bezahlung eines Stundensatzes. In allen Fällen erhalten Sie von uns kompetente Unterstützung und kümmern wir uns um die juristischen Aspekte im Zusammenhang mit Ihrer Verletzung. Dadurch können Sie sich auf Ihre Genesung und auf die Zukunft konzentrieren.

Unsere Fachanwälte für Personenschaden sind landesweit aktiv. Sie können sich an jede Niederlassung unserer Kanzlei wenden. Einer dieser Anwälte ist beim niederländischen Verband der Fachanwälte für Personenschaden(LSA)angeschlossen. Ein erstes Kennenlerngespräch ist kostenlos und unverbindlich. Bei diesem Erstgespräch erörtern wir mit Ihnen die Möglichkeiten. Bei Bedarf kann dieses Gespräch auch bei Ihnen zu Hause stattfinden. Außerdem bieten wir jeden letzten Donnerstag im Monat von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr eine Sprechstunde ohne Voranmeldung an. 

Rundum-Service
Personenschaden hat viele Berührungsflächen mit anderen Rechtsgebieten, wie etwadem Arbeitsrecht (Geschädigte im Angestelltenverhältnis),dem Unternehmensrecht(Selbstständige, die beispielsweise Opfer eines Unfalls sind und dadurch mit Umsatzverlusten oder steigenden Kosten (im Zusammenhang mit ihrem Ausfall) konfrontiert werden) unddem Verwaltungsrecht (bei Streitigkeiten mit den Behörden, beispielsweise in Bezug auf Sozial- oder Ersatzleistungen). Außerdem kann es auch Berührungsflächen mit demStrafrecht geben (beispielsweise, wenn eine Straftat vorliegt oder die Staatsanwaltschaft die Sache nicht verfolgen will). Als Full-Service-Kanzlei decken wir alle Rechtsgebiete ab. Falls Ihre Sache mehrere Rechtsgebiete betrifft, tragen wir das entsprechende Wissen zusammen.

Wir können Sie unter anderem in folgenden Fällen beraten und betreuen: 

  • Geltendmachung von Schaden, der während Ihrer Arbeit entstanden ist (Arbeitsunfall);
  • Geltendmachung von Schaden, der durch Misshandlung entstanden ist;
  • Geltendmachung von Schaden im Zusammenhang mit einem ärztlichen Fehler;
  • Geltendmachung von Schaden, der durch Kinder oder Tiere verursacht wurde;
  • Geltendmachung von Schaden im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall;
  • Geltendmachung von Schaden im Zusammenhang mit der Ausübung einer Sportart.

Beispiele für aktuelle Fragen an unsere Rechtsanwälte auf dem Gebiet von Personenschaden:

  • Ich bin von hinten angefahren worden und habe jetzt unter anderem Nackenbeschwerden. Kann ich meinen Schaden geltend machen?
  • Ich wurde von einem Hund gebissen. Kann ich den Hundehalter für diesen Schaden in Regress nehmen?
  • Ich habe durch einen medizinischen Eingriff in einem Krankenhaus eine körperliche Beeinträchtigung. Bei wem kann ich diesen Schaden geltend machen?  
  • Ich war in eine Kneipenschlägerei verwickelt, bei der ich einen Zahn verloren habe. Meine Krankenversicherung kommt für diese Kosten nicht auf. Kann ich jemanden für diese Kosten haftbar machen?
  • Ich habe mir auf einem Betriebsausflug ein Bein gebrochen. Ist mein Arbeitgeber hierfür haftbar? 
  • Ich war als Radfahrer in einen Verkehrsunfall verwickelt, habe aber keine Vorfahrt gewährt. Kann ich den Versicherer des Autofahrers trotzdem haftbar machen?
     

Share this page