Ehe und Zusammenleben

Ehe und Zusammenleben

Entscheiden Sie, den nächsten Schritt gemeinsam zu gehen? Zweifeln Sie zwischen einer Ehe und einer eingetragenen Partnerschaft? Oder möchten Sie eine notarielle Urkunde zum Zusammenleben nach niederländischem Recht erstellen lassen? Wir helfen Ihnen gern!

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Ihre Beziehung offiziell zu definieren. Neben einer Ehe können Sie auch eine eingetragene Partnerschaft eingehen oder eine Urkunde für das Zusammenleben nach niederländischem Recht erstellen lassen. Die Konsequenzen einer Eheschließung oder eingetragenen Partnerschaft sind gesetzlich geregelt. Wenn Sie selbst keine andere Regelung getroffen haben, werden Ihr Vermögen und Ihr Einkommen vollständig geteilt. Wählen  Sie eine Gütergemeinschaft oder einen Ehe- oder Partnerschaftsvertrag? Möglichst viel Gemeinsamkeit oder möglichst viel Unabhängigkeit? Die Wahl hängt von Ihrer persönlichen Situation ab. Wir helfen Ihnen gern bei dieser Entscheidung und bei der Festlegung der „Spielregeln", die kein Hindernis für Ihre Beziehung darstellen, Ihnen aber Garantien bieten, wenn Sie geschäftlich oder privat in unruhigen Gewässern segeln.

Wenn Sie sich entscheiden, zusammenzuziehen gibt es dafür keine gesetzlichen Regelungen. Auch nicht, wenn Sie lange Zeit zusammenleben. Deshalb können Sie eigene Vereinbarungen z. B. zur Verteilung der Haushaltsausgaben und der Rente treffen. Bitte beachten Sie, dass das Finanzamt und Ihre Rentenversicherung in den Niederlanden nur einen Vertrag nichtehelicher Gemeinschaft berücksichtigen, der notariell beurkundet ist.

Wir können unter anderem Folgendes für Sie festlegen:

  • wie die Haushaltskosten geteilt werden;
  • dass Sie zu einer Partnerrente berechtigt sind,
  • wie Betriebsvermögen bei einer Scheidung sichergestellt wird,
  • dass der Konkurs eines Ehepartners keinen Einfluss auf das Vermögen des anderen Ehepartners hat,
  • dass der Partner mit dem niedrigsten Einkommen auch Kapital ansparen kann und
  • wie vermieden wird, dass Erbschaftssteuer auf die Auszahlung einer Lebensversicherung bezahlt wird.

Beispiele aktueller Fragen an unsere Notare:

  • Wenn das Unternehmen meines Ehepartners Bankrott geht, kann ich mein Privateigentum sichern?
  • Ich erwarte, kurzfristig eine stattliche Erbschaft zu erhalten. Wie stelle ich sicher, dass ich diese bei einer eventuellen Scheidung nicht teilen muss?
  • Mein neuer Partner hat Kinder. Muss ich mit für deren Lebensunterhalt aufkommen?
  • Ich habe Stunden reduziert, um für die Kinder zu sorgen. Ist es fair, dass mein Partner damit mehr Verfügungsspielraum hat als ich?
  • Mein Partner investiert Geld in mein Haus. Welche Folgen ergeben sich daraus?

Share this page