Trennung

Trennung

Bei einer Trennung müssen viele Dinge geregelt werden. Verkaufen wir unser Haus oder kann einer von uns weiterhin darin wohnen? Muss bei der Auszahlung des Mehrwerts unseres Hauses noch eine Verrechnung des ,,Eigenkapitals" stattfinden, das in das Haus gesteckt wurde? Wie verteilen wir das Inventar? Muss unser Testament angepasst werden? Und wie sieht es mit unserer Rente aus? Wir helfen Ihnen gern! 

Egal, ob Sie verheiratet sind, in einer eingetragenen Partnerschaft oder unverheiratet zusammenleben, wenn Sie sich trennen, hat dies erhebliche Folgen. Es müssen viele praktische Fragen geklärt werden. Einen Partnerschaftsvertrag können Sie von uns auflösen lassen. Zudem können wir einen Vertrag aufsetzen, in dem festgelegt wird, wie die gemeinschaftlichen Eigentümer verteilt werden. Haben Sie eine Eigentumswohnung und eine Hypothek? Dann können wir Ihnen bei der Verteilung helfen.

Wir beraten und begleiten Sie unter anderem bei:

  • der Frage, wer das Haus auf seinen Namen bekommt. Wir erstellen die Urkunde und tragen diese im Kataster ein;
  • der finanziellen Abrechnung zwischen Ihnen beiden. Wer hat das Recht worauf;
  • den Gesprächen mit der Bank, um dafür zu sorgen, dass derjenige, der im Haus wohnen bleibt, für die Hypothekenverbindlichkeiten in Anspruch genommen wird;
  • dem reibungslosen Ablauf der Geldströme. Wir können dies über unser Qualitätskonto laufen lassen, so dass Sie nicht abwarten brauchen, ob Ihr Ex-Partner bezahlt.

Beispiele aktueller Fragen an unsere Notare:

  • Das Haus befand sich bereits auf meinem Namen, bevor wir geheiratet haben. Ist in diesem Fall trotzdem eine Verteilungsurkunde erforderlich?
  • Ich kann meinem Ex-Partner den Mehrwert unseres Hauses nicht in einer Summe bezahlen. Wie können wir das regeln?
  • Im vergangenen Jahr habe ich alle Kosten des Hauses allein getragen. Habe ich nun auch das alleinige Recht auf Abzug des Hypothekenzinses?
  • Unser Haus steht unter Wasser. Bleibe ich dann haftbar für die Hypothek?

 

Share this page