Teilung in Appartementsrechte

Teilung in Appartementsrechte

Wollen Sie ein Gebäude in Appartementsrechte teilen lassen? Sind Sie Eigentümer eines Appartementsrechtes und möchten Sie dieses unterteilen? Oder möchten Sie eine Wohnung kaufen, die in Appartementsrechte geteilt ist? Wir können Ihnen helfen! 

Ein (für die Niederlande typisches und mit dem deutschen Wohnungseigentum vergleichbares) Appartementsrecht entsteht, wenn das Eigentum an einer Immobilie in zwei oder mehr Teile aufgeteilt und auf diesen Teilen jeweils ein exklusives Nutzungsrecht begründet wird. Beispiele hierfür sind ein großer Komplex mit Ladeneinheiten und/oder Appartementgebäude mit separaten Wohnungen. Alle Eigentümer des Appartementkomplexes sind Gemeinschaftseigentümer der Immobilie.

Falls ein Gebäude (ein Teil davon) nicht in Appartementsrechte aufgeteilt ist, können wir das für Sie regeln. Wir errichten eine so genannte Teilungsurkunde und sorgen für die Einreichung der dazugehörigen Teilungszeichnung beim Katasteramt. In dieser Zeichnung sind die Grenzen zwischen den einzelnen Wohnungen und den Gemeinschaftsräumen deutlich angegeben. Diese Zeichnung wird zusammen mit der Teilungsurkunde beim Katasteramt eingetragen. 

Ein wichtiger Bestandteil der Teilungsurkunde ist die Teilungsordnung. Darin werden die Pflichten und Verhaltensregeln für die Eigentümer festgehalten. In dieser Teilungsordnung, die meistens nach einer Musterordnung aufgestellt wird, sind beispielsweise die Bruchteile der einzelnen Appartementsrechte angegeben. Außerdem ist darin festgelegt, welche Kosten auf alle Wohnungseigentümer umgeschlagen werden und welche sie jeweils selbst zu tragen haben.

Wir können sowohl bestehende als auch noch zu realisierende Rechte in Appartementsrechte aufteilen. Eventuelle Hypothekengläubiger oder Inhaber von beschränkten Rechten müssen einer beabsichtigten Teilung zustimmen und daran mitwirken. Es ist ratsam, uns so früh wie möglich bei der Aufteilung in Appartementsrechte einzubeziehen, damit wir mit Ihnen mitdenken und Sie so adäquat wie möglich beraten können.

Appartementsrechte sind grundsätzlich übertragbar. Bei der Übertragung eines Appartementsrechts wird der neue Eigentümer in die Bücher des Eigentümervereins aufgenommen. Hierdurch wird der neue Eigentümer künftig mit den (monatlichen) Beiträgen belastet und erhält er die Einladungen zu den regelmäßig stattfindenden Versammlungen.

Unser Beratungs- und Betreuungsangebot richtet sich unter anderem auf die folgenden Aspekte:

  • Aufstellung der Teilungsurkunde und der Teilungszeichnung;
  • Einreichung der Teilungszeichnung beim Katasteramt. Die Zeichnung muss genehmigt werden und es muss eine Objektnummer für den Gebäudekomplex festgelegt werden.
  • Weitere Unterteilung von Appartementsrechten: Eine Person, die über ein oder mehr Appartementsrechte verfügt, kann diese erneut teilen.
  • Beantragung einer Teilungsgenehmigung bei der Gemeinde (dies gilt nicht für alle Gemeinden).

Beispiele für aktuelle Fragen an unsere Notare:

  • Welche Kosten sind vom Eigentümerverein zu tragen  und wer kümmert sich um die Instandhaltung des Objekts?
  • Darf ich mein Appartement vermieten?
  • Darf der Eigentümerverein mir Einschränkungen bei der Nutzung meines privaten Teils auferlegen?
  • Ist ein Rücklagenfonds vorgeschrieben und wer darf darüber verfügen?
  • Wie funktioniert ein Rechnungsausschuss?
  • Kann ich eine Vollmacht erteilen?
  • Kann eine Versammlung stattfinden, wenn nicht genügend Mitglieder anwesend sind?
  • Kann ein offener Beitrag bei der Übertragung des Appartementsrechts verrechnet werden?
  • Wie kann die Teilungsurkunde geändert werden?
  • Muss der Eigentümerverein bei er Handelskammer eingetragen sein?

Share this page