Finanzierung Ihrer Immobilie

Finanzierung Ihrer Immobilie

Möchten Sie eine Wohnung kaufen? Denken Sie über die Aufnahme einer zweiten Hypothek für einen Umbau nach? Oder möchten Sie Geld für den Kauf einer Wohnung von einem Familienmitglied leihen oder diesem zur Verfügung stellen? Wir können Ihnen helfen!

Es gibt nur wenige Menschen, die über die finanziellen Mittel für einen Hauskauf verfügen. In den meisten Fällen versucht man zuerst bei der Bank oder einem Hypothekenberater herauszufinden, wie viel Geld man leihen kann. Darüber hinaus leihen sich einige Leute (einen Teil) von der Familie oder anderen durch ein privates Darlehen.

Hypothek
Eine Hypothek bedeutet, dass Ihnen ein Kreditgeber (in der Regel die Bank) Geld leiht und Sie Ihre Immobilie als Sicherheit hinterlegen. Werden die fälligen Beträge nicht an den Kreditgeber gezahlt, so kann dieser Ihre Immobilie auf einerAuktion verkaufen. Mit dem Erlös wird die Schuld der Hypothek aufgehoben. Diese Darlehensform bietet dem Kreditgeber eine ziemlich hohe Sicherheit und deshalb zahlen Sie für ein Hypothekendarlehen weniger als für ein herkömmliches Darlehen.

Privatdarlehen
Anstelle einer Hypothek können Sie sich auch Geld von beispielsweise einem Familienmitglied leihen. Wägen Sie zuvor sorgfältig Vor- und Nachteile für beide Parteien ab. Es ist außerdem sehr wichtig, dass die Vereinbarungen ordnungsgemäß in einem Kreditvertrag erfasst werden. Dieser Vertrag enthält Vereinbarungen wie die Rückzahlungsfrist des Darlehens und die Höhe der Zinsen. Wir können diesen Vertrag für Sie aufsetzen, stehen Ihnen aber auch mit Rat und Tat zur Seite. So weisen wie Sie zum Beispiel auf die Anforderungen hin, die das Darlehen für eine steuerliche Absetzbarkeit erfüllen muss.

Sie erhalten bei uns Beratung und Unterstützung zu unter anderem:

  • Aufsetzen einer Hypothekenurkunde – Egal ob Hypothek für einen Hauskauf, für die Refinanzierung einer bestehenden Hypothek oder eine zusätzliche (zweite) Hypothek;
  • Aufsetzen eines Darlehensvertrages.

Hier einige Beispiele aktueller Fragen an unsere Notare/Notaranwärter:

  • Ich möchte einen zusätzlichen Betrag von der Hypothekenbank leihen. Muss ich dafür eine weitere Hypothekenurkunde aufsetzen lassen?
  • In welchen Fällen kann die Bank mein Haus verkaufen?
  • Ich werde beruflich zwei Jahre im Ausland verbringen und möchte in dieser Zeit mein Haus vermieten. Warum sollte ich das der Bank mitteilen?
  • Ich habe bei meinem Hypothekenberater auch eine Lebensversicherung abgeschlossen. Wer ist  Begünstigter dieser Versicherung?
  • Was passiert, wenn ich meinen Job verliere und die Hypothek nicht mehr bezahlen kann?
  • Muss ich etwas tun, wenn ich die Hypothek vollständig abbezahlt habe?

Share this page